Abtretung der Lebensversicherung

Die Abtretung einer Lebensversicherung ist sicherlich eine gute Lösung, wenn Sie kurzfristig Kredite abzusichern haben. Bei langfristigen Finanzierungen kann sie aber zur Schuldenfalle werden. Wir möchten Ihnen gerne Alternativen aufzeigen.

Bedeutung


Unter der Abtretung eines Versicherungsvertrags versteht man, dass der Versicherungsnehmer die ihm aus seinem Versicherungsvertrag zustehenden Rechte und Ansprüche auf einen Dritten übertragen kann. Es werden allerdings nur die Rechte aus dem Vertrag übertragen, d.h. der Versicherungsnehmer ist auch anschließend noch dazu verpflichtet, die Beiträge weiterhin selbst einzuzahlen. Die Abtretung ist der Versicherungsgesellschaft schriftlich mitzuteilen.

In der Regel dient dieser Schritt der Absicherung eines Kredits, die Versicherungspolice ist in einem solchen Fall die Sicherheit und der Kredit kann dazu genutzt werden, die fälligen Beitragszahlungen zu zahlen. Es ist aber unüblich, den durch die Abtretung der Police gesicherten Kredit ausschließlich und in vollem Umfang zum Erhalt derselben zu verwenden. Da die Beiträge meist jedoch relativ gering sind, ist dieses Verfahren nur selten erforderlich.

Wenn Sie jedoch einen finanziellen Engpass erwarten, der ein solches Handeln erforderlich macht, sollten Sie im Vorfeld sorgfältig erwägen, ob es wirklich der richtige Schritt ist, die Gebrauchtpolice abzutreten, da er unter Umständen zur Schuldenfalle werden kann.

Es gibt noch andere Alternativen, wie Sie Ihre Versicherung zur Bereitstellung liquider Mittel nutzen können:
  • Beitragsfreistellung
  • Beitragsreduzierung
  • Aufnahme eines Policendarlehens
  • Auszahlung der Überschüsse
  • Kündigung und Auszahlung des Rückkaufswertes
  • Verkauf der Lebensversicherung
Sie sollten sich in jedem Fall beraten lassen, welche Variante die für Sie richtige ist.

Wir von der AGIS AG haben uns auf den Anauf von LV-Policen spezialisiert. Wir kaufen Kapitalverträge von Versicherten, solange deren Mindestrückkaufwert 5000,00 € übersteigt und die Restlaufzeit bei maximal 20 Jahren liegt. Davon ausgeschlossen sind Firmendirektversicherungen und Fondpolicen.

Sie als Verkäufer profitieren beim Verkauf an uns von höheren Finanzwerten (in der Regel bis zu 17% höhere Erlöse) als Sie bspw. bei einer Kündigung von Ihrer Gesellschaft erhalten würden. Des Weiteren bleibt ein gewisser Todesfallschutz bis zum Vertragsablauf vorhanden und der von uns gezahlte Kaufpreis ist nach jetziger Rechtslage steuerfrei.

Als Versicherungsnehmer haben Sie die Qual der Wahl, wenn es darum geht, wie Sie Ihren Versicherungsvertrag in flüssige Mittel umwandeln sollen.

Die Abtretung der Lebensversicherung bietet viele der o.g. Vorteile, aber wenn jahrelange Verschuldung die Konsequenz dieses Schrittes ist, dann stellt der Verkauf mit Sicherheit die für Sie vorteilhafteste Alternative dar.

Wenn Sie gerne weitere Informationen zu diesem Thema hätten, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage.
© 2003-2018 AGIS Aktiengesellschaft - Axel Kubsch & Joachim Rabe

Ankauf von Lebensversicherungen

Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen | Impressum | Inhalt