Lebensversicherungen und die Regelungen in Hartz IV

Altersvorsorgefreibeträge - Wie Sie Ihre Lebensversicherung schützen können

Wer Arbeitslosengeld II beantragen will oder muss, muss zuvor sein gesamtes anrechenbares Vermögen aufbrauchen. Eher werden keine Leistungen gezahlt. Seit Hartz IV zählen dazu alle verwertbaren Gegenstände, ausgenommen sind selbstgenutzte Hausgrundstücke bzw. Eigentumswohnungen, Hausrat und ein Kfz, sofern dies jeweils als angemessen anzusehen ist. Die Beurteilung der Angemessenheit erfolgt durch den Träger der Leistung.


Die Renten- und Lebensversicherung ist nur dann von den Regelungen in Hartz IV ausgenommen, wenn der Leistungsempfänger nachweisen kann, dass die Verwertung des Vermögens vor Eintritt in den Ruhestand in dem Versicherungsvertrag ausgeschlossen wurde. Diese Klausel sollte jedoch bereits vor Beantragung des Arbeitslosengeldes II Bestandteil des Vertrages sein.

In Hartz IV sind allerdings auch Regelungen für die Altersvorsorge getroffen. Jeder Antragsteller hat Anspruch auf 200,00 Euro Altersvorsorgefreibetrag/Jahr, insgesamt maximal auf 13.000,00 Euro. Übersteigt der Wert Ihrer Lebensversicherung diese Beträge, dann werden die Überschüsse als anrechenbares Vermögen herangezogen. Ausgenommen von diesen Regelungen sind Personen die vor 1948 geboren wurden.

Viele Versicherungsnehmer, die sich mit diesen Regelungen konfrontiert sehen haben aber nicht nur das Problem, dass Ihre Versicherung zur Bemessung der Leistungen herangezogen wird. Bei Abschluss des Vertrages verpflichtet sich der Versicherungsnehmer zu einer Beitragszahlung. Eine finanzielle Belastung, die nicht selten zur Kündigung der Lebensversicherung führt.

Die AGIS AG ist eine moderne Aktiengesellschaft, die Renten- und Lebensversicherungen von Versicherten ankauft. Einzige Voraussetzung ist, dass der Rückkaufswert bei mehr als 5000,00 € liegt, die Restlaufzeit 20 Jahre nicht übersteigt und es sich weder um Fondpolicen noch um Firmendirektversicherungen handelt.

Sie profitieren von einem bis zu 17 % höheren Auszahlungsbetrag, als bei Kündigung, der vertraglich vereinbarte Todesfallschutz bleibt weitestgehend erhalten und der Verkauf ist für Sie steuerfrei.

Im Vorfeld ist allerdings genau zu kalkulieren, ob Sie nach dem Verkauf Ihrer Lebensversicherung nicht über dem in Hartz IV definierten Altersvorsorgebetrag liegen. Dann wäre eine kurzfristige Beitragsfreistellung die bessere Alternative.

Wenn Sie sich für unser Angebot interessieren, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Sie finden bei uns kompetente Ansprechpartner, die Sie gerne und umfassend beraten
© 2003-2017 AGIS Aktiengesellschaft - Axel Kubsch & Joachim Rabe

Ankauf von Lebensversicherungen

Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen | Impressum | Inhalt